Montag, 12. November 2012

"Wir Araber wurden geboren, um Juden zu hassen"

Im März dieses Jahres ermordete der französische Salafist Mohammed Merah, der via Bosnien auch Kontakte zu den Mönchengladbacher Salafisten hatte, drei jüdische Kinder, einen Rabbi und drei Fallschirmjäger, bevor er bei der Erstürmung seiner Wohnung von der Polizei erschossen wurde. Sein Bruder, Abdelghani Merah, veröffentlicht am Mittwoch sein Buch "Mein Bruder, dieser Terrorist", aus dem Le Figaro und andere Medien bereits vorab Auszüge veröffentlicht haben.

In diesem Buch macht Abdelghani Merah den Judenhass seiner Familie mitverantwortlich für die Morde seines Bruders. So schreibt er beispielsweise: "Ich werde schildern, wie meine Eltern dich in einer Atmosphäre des Rassismus und Hasses erzogen, bevor die Salafisten dich in religiösen Extremismus tauchen konnten." Dem französischen Fernsehsender M6 sagte er: "Meine Mutter hat immer gesagt: 'Wir Araber wurden geboren, um Juden zu hassen.' Ich habe das meine gesamte Kindheit hindurch gehört."

Abdelghani Merah hat sich vom Rassismus distanziert und mit seiner Familie gebrochen. Seine 24jährige Schwester Souad Merah hingegen sagte in der Dokumentation von M6: "Ich hasse die Juden und alle, die Muslime massakrieren." Die Taten ihres Bruders Mohammed kommentierte sie mit den Worten "Ich bin stolz, stolz, stolz."