Donnerstag, 15. November 2012

Hamas oder Salafisten?

Graphik: IDF
"Wenn Israel die Hamas jedoch zu sehr schwäche, würden wesentlich radikalere Gruppen die Lücke füllen. Gotteskrieger vom Islamischen Dschihad und Salafisten stehen in den Startlöchern" - so zitiert die Westdeutsche Zeitung nach den jüngsten militärischen Maßnahmen Israels einen Journalisten aus Gaza-Stadt. Es liest sich wie "Liebe Israelis, wenn Ihr die Hamas schwächt, kommen die Salafisten - und die sind noch viel, viel schlimmer. Also lasst die Hamas lieber in Ruhe!"

Mit Verlaub: Macht es für die Menschen in Israel irgendeinen Unterschied, ob sie von der Hamas oder von den Salafisten mit Raketen beschossen werden? Macht die Rakete einer Terror-Gruppe, die sich die Zerstörung Israels auf ihre Fahnen geschrieben hat, etwa weniger Angst als die Rakete einer religiösen Gruppierung, die Juden ausrotten möchte, weil irgendein "Prophet" das so befohlen hat? Liegt das Haus, das man sich mühsam aufgebaut hat, nach dem Einschlag einer Hamas-Rakete etwa anders in Schutt und Asche als nach dem Einschlag einer Salafisten-Rakete?

Doch wohl kaum. Fakt ist: Seit Jahresbeginn sind mehr als 500 Raketen auf Israel abgefeuert worden. Einige kamen von der Hamas, andere von den Salafisten. Welche Reichweite diese Raketen haben, d.h. wieviele Menschen von diesem Raketen-Terror bedroht sind, erkennt man an obiger Graphik. Und wenn man ständig mit Raketen beschossen wird, dann schießt man irgendwann zurück.

So einfach ist das.

1 Kommentar:

  1. B"H

    Es wird nicht mehr lange dauern, und die Salafisten & Co. gehen in Deutschland auf die Strasse, um gegen den israelischen Militaereinsatz in Gaza zu demonstrieren.

    Warum auch nicht ? Garantiert unterstuetzen die Salafisten nur allzu gern die Hamas sowie die Muslim Brotherhood (siehe Aegypten).

    AntwortenLöschen