Montag, 23. Juli 2012

Strafverfahren gegen Nagie und Vogel eingeleitet

Kurz vor Mitternacht vermeldete die "Bild"-Zeitung, dass die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren wegen versuchter Beteiligung an einem Verbrechen gegen Abou Nagie und Pierre Vogel aufgenommen hat. Und da die von der "Bild"-Zeitung genannte Oberstaatsanwältin Dorothea Winter nun einmal in Darmstadt tätig ist, ist es in der Tat eine hessische und keine nordrhein-westfälische Staatsanwaltschaft, die sich nun dieser unschönen Geschichte angenommen hat - was natürlich auch sehr beruhigend ist.

Übrigens verweigern die Herren Nagie und Vogel auch weiterhin jede Stellungnahme zu den Vorwürfen.

1 Kommentar:

  1. In der Tat. In Mönchengladbach käme es gar nicht erst zur Anklage durch die dortige Staatsanwaltschaft, die sich in der Vergangenheit eher als Salafistenanwaltschaft mit Verve präsentierte, was auch von der Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf wohlwollend unterstützt wird.

    Schließlich agiert nicht nur in Mönchengladbach ein knallrotes Links-Bündnis rot-grüner Politik.


    "Strafverfahren gegen Nagie und Vogel eingeleitet" .... Allaaaahu Akbar in Hessen.

    AntwortenLöschen