Mittwoch, 25. Juli 2012

Ramadan mit den "Brüdern" aus Tschetschenien?


(Quelle: "Pierre Vogel und seine Welt", 24.07.12, originäre Quelle: Facebook)

Wir wissen nicht, wer sich hinter der Facebook-Seite Einladung zum Paradies tatsächlich verbirgt. Wir wissen nur, dass der in Mönchengladbach lediglich formal aufgelöste Salafisten-Verein Einladung zum Paradies nur wenige Wochen nach seiner "Auflösung" wieder aktiv war und dass die Mönchengladbacher EZP-Salafisten hinreichend dokumentierte Kontakte zur bosnischen Salafisten-Szene unterhalten.

Über Kontakte der EZP-Salafisten zu "Brüdern" aus Tschetschenien gab es bislang jedoch nur Vermutungen und Spekulationen. Was der Kollege von "Pierre Vogel und seine Welt" da auf Facebook ausgegraben hat, dürfte der erste Beleg dafür sein, dass diese Kontakte tatsächlich existieren. Und beruhigend ist das nun wirklich nicht, denn Tschetschenien ist - genau wie Bosnien - ein Brennpunkt des islamistischen Terrorismus. Der aber auch, wie z.B. die salafistische Terror-Gruppe Emirat Kaukasusin Österreich Stützpunkte unterhält.

Aber was ist schon beruhigend, wenn es um die Salafisten geht?