Samstag, 7. Juli 2012

7/7 - in Deutschland natürlich kein Thema

London, 7.7.2005 (Foto:F.Tyers/Wiki)
"London erinnert an die Terror-Opfer von 2005" - so titelt heute der österreichische Standard. Wir sehen: Nicht nur in Großbritannien (hier, hier oder hier), sondern auch in anderen europäischen Ländern erinnert man sich heute an jene 52 unschuldige Menschen, die heute vor sieben Jahren in London ermordet wurden. Und bevor jemand fragt: Ja, die Attentäter von London waren Salafisten.

Nur für die deutschen Medien ist das natürlich kein Thema - da findet man bislang fast nichts dazu. Die deutschen Medien spielen selbst heute ihre übliche Platte, die da lautet: Es gibt keinen Terrorismus in Europa. Und wenn doch, so hat er nichts mit dem Salafismus zu tun, welcher wiederum nichts mit dem Islam zu tun hat. Eine schlichte, einfache und vor allem wohlklingende Botschaft - nur leider komplett verlogen.

Kommentare:

  1. Irgendwie sind die islamistischen Terroristen doch clever. Sie lassen zwischen den Anschlägen zeitweise mehrere Jahr verstreichen, um die Kufar mit einer angeblichen Ruhe einzulullen, um dann, wenn die Wachsamkeit und Aufmerksamkeit nachgelassen hat, wieder brutal zuzuschlagen.

    ... was bin ich froh, dass der Islam zu Deutschland gehört.

    Schließlich haben wir uns mit dem Bekenntnis eines sogenannten deutschen "Bundespräsidenten" für Terroranschläge letztendlich freigekauft.
    Und wenn ihr euch alle zum Islam bekennt, werdet ihr nicht in die Hölle kommen und Allah wir seine Hand über euch halten.

    Na, dann ..... Allaaaaahu Akbar

    AntwortenLöschen
  2. He Bloggbetreiber oder soll ich sagen Blödbetreiber?Du hälst Dich für so intelligent, jedoch bist Du zu Dumm um zu verstehen das es sich bei diesem Anschlag um ein Anschlag von Söldnern im Auftrag des Scotland ard handelte und mit dem Islam nichts zu tun hatte.

    AntwortenLöschen
  3. An den Blockbetreiber, meine Frage, warum lassen sie solchen Superidioten wie MoussaIslam überhaupt auf ihrer Seite schreiben? Ersten ist er so Doof das ihn die ungläubigen Schweine beißen, zweitens würde er der Welt doch einen großen Dienst erweisen, sollte er einfach eine Handvoll Schlaftabletten nehmen und geräuschlos zu seinem Allaf fahren.
    Mit freundlichen Grüßen

    AntwortenLöschen
  4. MoussaIslam hat gesagt.. bei diesem Anschlag um ein Anschlag von Söldnern im Auftrag des Scotland ard handelte und mit dem Islam nichts zu tun hatte.

    MoussaIslam, das heißt für diesen Fall politically correct:

    "Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun"

    ... ich bitte doch hier auf die feinen, austarierten Nuancierungen für die Gläubigen zu achten, wann der Islam zum Islam gehört und wann nicht.

    AntwortenLöschen