Dienstag, 19. Juni 2012

Andere Länder, andere Presse

"In der liberalen Presse des Landes führte das zu einem Aufschrei der Empörung und Vorwürfen an die Regierung, sie gehe nicht hart genug gegen die Salafisten vor." (Quelle: taz.de, 12.06.12)

Nein, nein, nicht doch - damit ist natürlich nicht das Bundesland Nordrhein-Westfalen und seine "liberale" Presse gemeint; Damit ist Tunesien gemeint, wo es die liberale Presse langsam satt hat, dass sich die Herren Salafisten ständig durch Karikaturen und andere Formen der Kunst "beleidigt" und "provoziert" fühlen und sich dann jedesmal Straßenschlachten mit der Polizei liefern.

Ganz besonders interessant: Wenn die tunesischen Salafisten Randale machen, weil sie sich durch irgendwelche Karikaturen mal wieder beleidigt fühlen, dann veranstaltet die tunesische Presse keine medialen Hetzkampagnen gegen jene, die angeblich die Salafisten mit Karikaturen "provoziert" haben - sondern fordert stattdessen ein konsequentes Durchgreifen gegen die Steinzeit-Islamisten.

Nun ja: Tunesien hat eine liberale Presse, Nordrhein-Westfalen die WAZ, die Rheinische Post und den WDR.

1 Kommentar:

  1. Straßenschlachten mit radikalen Muslimen - Allahuakbar in London:

    Muslime Chase Cops in London .... Die Polizei geht in Deckung

    http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=PBtct-z9JS8&NR=1


    LONDON : "Radikale" Muslime verbrennen öffentlich am 11September 2010 die Amerikanische Flagge!

    http://www.youtube.com/watch?v=L9V4-oNcxOc


    wie sich die Bilder gleichen:

    Radikale Salafisten in Bonn/Germany - Muslemischer Terror in Deutschland!

    http://www.youtube.com/watch?v=sKbi7Zk8RqY

    AntwortenLöschen