Dienstag, 22. Mai 2012

Wenn Salafisten unangemeldeten Besuch bekommen

"Ermittler haben bundesweit 32 Objekte von Islamisten durchsucht, die in Verdacht stehen, den "Heiligen Krieg" (Dschihad) zu unterstützen. Auch in Köln, Bonn und Siegen wurden Razzien durchgeführt. Wie unsere Zeitung erfuhr, handelt es sich dabei um die Wohnungen der Angehörigen von verdächtigen Salafisten, die im Raum Ingolstadt (Oberbayern) agieren. Die Fahnder stellten unter anderem elektronische Datenträger sicher." (Quelle: RP-Online, 2 Uhr 30)

Wie wir dem Beitrag von RP-Online weiter entnehmen können, erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft München, es gehe um den Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gemäß §89a StGB. Das Ermittlungsverfahren soll klären, ob die Salafisten in Terrorcamps Anschläge gegen deutsche Einrichtungen trainierten. Die Herren Salafisten beklagen derweil auf einer ihrer Internetseiten, dass "vier Brüder unangemeldeten Besuch bekommen hätten".

Das ist mal wieder so typisch: Wenn Staatsanwaltschaften in Sachen Salafisten aktiv werden, so sind es immer die Staatsanwaltschaften anderer Bundesländer. Unsere nordrhein-westfälischen Staatsanwaltschaften, ganz besonders natürlich die in Mönchengladbach, wirken in Sachen Salafisten auch weiterhin so, als ob sie tief und fest schlafen und nicht geweckt werden dürfen.

1 Kommentar:

  1. Aufruf zum heiligen Krieg gegen die Ungläubigen in deren Land:

    Die Vorherbestimmung aller Muslime zum bewaffneten Kampf für Allah!

    Sure 2,216 Der Kampf (mit der Waffe) ist für euch (von Allah) vorgeschrieben
    worden, obwohl er euch zuwider ist. Vielleicht hasst ihr etwas, was gut für euch ist und liebt etwas, was schlecht für euch ist. Allah weiss (es) und ihr wisst nicht!

    Sure 22,78 Führt den Jihad aus (d.h. leistet euren Gesamteinsatz) in Allah, wie es seinem Jihad gebührt! Er hat euch erwählt. Und er hat euch in der Religion nichts Unausführbares auferlegt. (Das ist) die Glaubensrichtung eures Vaters Abraham! Er hat euch Muslime genannt, (schon) früher und (nunmehr) in diesem (Koran), damit der Gesandte (Allahs, d.h. Muhammad) Zeuge über euch sei, und damit ihr über dieMenschen Zeugen seiet. Verrichtet nun das (islamische Pflicht-) Gebet, entrichtet die Religionssteuer und haltet an der Unfehlbarkeit Allahs fest! Er ist euer Schutzherr. Welch trefflicher Schutzherr (ist er doch) und wie gut verhilft er (doch) zum Sieg!

    Sure 9,111 Allah hat von den Gläubigen (Muslimen) ihre Seelen und ihren Besitz abgekauft dafür, dass ihnen das Paradies gehört (bzw. gehören soll). (Darum müssen) sie für Allah (wörtl. im Weg Allahs) (mit Waffen) kämpfen.

    So töten sie und werden getötet entsprechend einer Verheissung in der Torah, im Evangelium und im Koran. Und wer ist treuer in der Erfüllung seines Bundes (mit den Menschen) als Allah? So verkündet euch selbst die frohe Botschaft(, dass ihr das Paradies bekommt) durch euren Verkauf, den ihr (mit Allah) abgeschlossen habt. Das ist der gewaltige Gewinn.

    Sure 4,76 Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen (mit Waffen) für Allah (wörtl. im Weg Allahs), diejenigen, die ungläubig sind, kämpfen (mit Waffen) für den Taghuut (d.h. ihren Teufel). So kämpft (mit Waffen) gegen die Schutzbefohlenen des Satans! (Wahrlich) die List des Satans ist schwach.

    Sure 61,4 Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für ihn (wörtl. in seinem Weg) in Reih und Glied (mit Waffen) kämpfen (und) fest (stehen) wie eine Mauer.


    Rezitiert aus den Suren für alle friedliebenden Muslimen im Kampf gegen die Kuffar ... ein Glück, dass der Islam zu Deutschland gehört.

    AntwortenLöschen