Montag, 7. Mai 2012

Das Tragen von kurzen Röcken muß verboten werden!

"Ach Frau Kraft, und was machen sie, wenn unsere lieben Salafisten sich im Sommer von meinen kurzen Röcken provoziert fühlen? Gibt es dann für mich ein Kleiderverbot? Wir leben noch in einer Demokratie." (die Kommentatorin "MEINEMEINUNG1" um 10 Uhr 14 in diesem Leser-Kommentarbereich von RP-Online)

Dass Frauen in kurzen Röcken die Herren Salafisten provozieren, kann und darf selbstverständlich nicht länger hingenommen werden. Deswegen werden die besorgte "Landesmutti" Kraft und Kapitulationsminister Jäger sofort nach ihrer Wiederwahl einen Gesetzesentwurf beschließen, in welchem das Tragen von kurzen Röcken zum Straftatbestand erklärt wird und die Frauen dieses Bundeslandes zur Einhaltung der islamischen Kleiderordnung verpflichtet werden. Sollten Frauen es dennoch wagen, in kurzen Röcken auf die Straße zu gehen und sollte es deswegen erneut zu Salafisten-Gewalt, gar Vergewaltigungen kommen, so werden zukünftig die provozierenden Frauen dafür bestraft - eine Praxis, die sich in Ländern wie etwa dem Iran übrigens seit vielen Jahren bewährt hat.

Deswegen bitte nicht vergessen: Wer für die Abschaffung von Grundrechten ist, wer will, dass zukünftig die Herren Salafisten darüber entscheiden, was bei uns erlaubt ist und was nicht, wer will, dass Gruppierungen, die gegen Salafisten protestieren, kriminalisiert und als "rechtsextrem" eingestuft werden, wer sich gar durch diesen Blog provoziert fühlt und dessen Verbot will, der muß nächsten Sonntag "klare Kante" zeigen und die Scharia-Partei Deutschlands (SPD) wählen!

1 Kommentar:

  1. .... so werden zukünftig die provozierenden Frauen dafür bestraft - eine Praxis, die sich in Ländern wie etwa dem Iran übrigens seit vielen Jahren bewährt hat.

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das (islamische) Glück so nah liegt:

    DIENSTAG, 28. JUNI 2011

    Brüssel & Antwerpen: Scharia-Polizei überwacht islamische Kleiderordnung
    Die Islamisierung der Städte Brüssel und Antwerpen, wo die zugewanderten Moslems systematisch viele Juden vertrieben. Nun tyrannisieren sie die noch zurück gebliebenen einheimischen Brüsseler und Antwerpener. In Städten wie Brüssel und Antwerpen gibt es jetzt sogar eine marokkanische Scharia-Polizei, die alles bestraft, was „unislamisch“ ist. Sie macht Jagd auf Schwule und auf Frauen, die kurze Rücke anhaben oder sich geschminkt haben. Die belgische Polizei greift nicht ein".

    Quelle: HLN.be

    AntwortenLöschen