Dienstag, 8. Mai 2012

Auch Aiman Mazyek lässt seine Maske fallen

"Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hat die Gewalt durch Salafisten bei den Demonstrationen in Bonn kritisiert. «Wir verurteilen die Gewaltanwendung bei den Demonstrationen in aller Form und distanzieren uns ausdrücklich von gewaltbereiten Muslimen, die zur Selbstjustiz anstacheln und die Polizei angreifen», erklärte der Zentralrat am Montag in Köln." (Quelle: kath.net, 10 Uhr 31)

Mit Verlaub: Wer brutale Angriffe auf unsere Polizei als "Selbstjustiz" bezeichnet, der offenbart ein krankes und gestörtes Verhältnis zu unserem Rechtsstaat und unserer Verfassung.

Das ist schon fast beeindruckend: Unsere Links-Presse, SPD-Politiker wie Kapitulationsminister Jäger und jetzt auch Aiman Mazyek und sein "Zentralrat der Muslime" - alle lassen sie nach den Salafisten-Krawallen ihre Maske fallen und offenbaren, welches Verhältnis sie wirklich zum Rechtsstaat und zur Verfassung haben.

Kommentare:

  1. Zentralrat: Auf die Provokationen von «Pro NRW» mit Gewalt zu reagieren, sei «unislamisch», und es spiele obendrein den Rechten in die Hände.

    Ja ist es denn - "UNISLAMISCH"?

    Da hat der Zentralrat des Muslime uns mal wieder was vom "islamischen Pferd" erzählt.

    "Lies" - "Lies" - "Lies"

    http://mitglied.multimania.de/ahmadiyyaarchiv/ahmadiyyat/weisses_minarett/beleidigung_des_propheten.html

    http://www.rp-online.de/politik/ausland/kuwait-erwaegt-todesstrafe-fuer-beleidigung-des-islam-1.2817123

    ... und war es nicht ein marokkanischer Muslim, der den niederländischen Regisseur van Gogh auf offener Strasse in Amsterdam tötete, wegen Beleidigung des Propheten.

    Der muslimische Attentäter Bouyeri sagte seinerzeit vor dem Gericht:
    "als Muslim dürfe er jedem „den Kopf abhacken“, der Allah beleidige. Auch sagte er „Ich würde es wieder tun“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Theo_van_Gogh_(Regisseur)

    ... Hauptsache war alles "unislamisch", Herr Mazyek vom Zentralrat

    Das war mal wieder was aus der muslimischen Trickkiste (Taquiyya), lieber Zentralrat.


    Den Kufar könnt ihr auch jedes eurer 1001 Märchenerzählungen präsentieren - meint ihr!!

    AntwortenLöschen
  2. Das riecht nach Taqiyya. "Selbstjustiz" würde ich nach islamischem Recht als Gegensatz dazu sehen, dass nur ein Imam (oder sonst ein berechtigter Geistlicher) so etwas befehlen darf. Auf alle Fälle ist es eine Einschränkung, die Gewalt gegen die Ungläubigen nicht generell verbietet. Eine eindeutige und vorbehaltlose Distanzierung sieht anders aus.

    AntwortenLöschen