Mittwoch, 18. April 2012

Wo bleiben die Spielverderber?

Es ist schon spannend, was man als Salafisten-Gegner so vorfindet, wenn man nach mehrwöchiger Abwesenheit wieder nach Mönchengladbach, Germany zurückkehrt: Deutsche Politiker debattieren plötzlich über die Salafisten - aber eigentlich nur, weil diese den Koran kostenlos verteilen wollen. Könnte man merkwürdig finden, der Betreiber dieses Blogs hätte da ja gesagt: Den Koran zu befolgen ist deutlich schlimmer, als ihn zu verteilen.

Ober-Taliböhnchen Pierre Vogel will sich wieder in Mönchengladbach "engagieren" und bezeichnet die hiesigen Salafisten-Gegner als "Spielverderber, Heulsusen und Pampers-Rocker". Nur dass dieses bei Norbert Bude, Reinhold Schiffers und Gülistan Yüksel keinerlei hysterische Debatten auslöst - genauer betrachtet löst es bei diesem Personenkreis eigentlich überhaupt keine Debatten aus; Bude, Schiffers und die Bundesverdienstkreuz-Trägerin Yüksel machen einfach das, was sie immer tun, wenn es um die "Salafaschisten" geht: Nichts. Womit die Frage, wofür diese Personen eigentlich gewählt wurden, natürlich auch weiterhin unbeantwortet bleibt.

Wirklich überraschend ist jedoch, das die letztjährige Karnevals-Schlägerei zu einer Anklage geführt hat! Damit, dass die Mönchengladbacher Staatsanwaltschaft jemals einen hochrangigen Salafisten anklagen wird, hat wohl niemand gerechnet. Trotz aller Neugier auf den am 30. Mai beginnenden Prozeß vermag der Betreiber dieses Blogs darin jedoch keinen wirklichen Kurswechsel unserer Staatsanwaltschaft zu erkennen: Wenn uns immer noch dieses Märchen erzählt wird, wegen des brutalen Angriffs auf Mitglieder der ehemaligen BI am 24.06.11 würde noch ermittelt, dann stimmt da einiges nicht - denn dieser "glasklare" Sachverhalt war bereits wenige Tage später von der Polizei erfolgreich ermittelt.

Und bei den Mönchengladbacher Salafisten-Gegnern hat sich leider auch noch nichts geändert: Nichts, was darauf hindeutet, dass sich die "Spielverderber" mal dazu aufraffen, sich wieder neu zu organisieren.

Soll's das wirklich gewesen sein? Die Salafisten wollen in Mönchengladbach im Mai kackfrech wieder mit öffentlichen Veranstaltungen anfangen - und niemand will dagegen protestieren?

Kommentare:

  1. man sollte nicht meinen das wenn ein Stand in Mönchengladbach organisiert wird dies zwangsläufig mit Herrn Vogel und Herrn Lau zu tun haben muss.
    Es gibt genügend andere die sich auch ohne Herrn Vogel und Herrn Lau organisieren können.

    Und die Stände die in Zukunft hier stattfinden werden haben mit Einladung zum Paradies Herrn Vogel und Herrn Lau nichts zu tun.
    Auch wenn das sogenannte Video von Herrn Vogel dazu aufruft, wird alles unabhängig davon geschehen, und dies selbstverständlich friedlich....P.S. dachte schon der Blogbetreiber hätte aufgegebn

    AntwortenLöschen
  2. na ja, moussalslam
    natürlich seid ihr friedlich, denn ihr wollt ja den islamischen Gottesstaat mit der Scharia - ist ja auch alles so was von unauffällig und friedlich - und ihr seid ja so was von clever.

    AntwortenLöschen