Dienstag, 20. März 2012

Dunkelrot ist nicht bunt!

"Wir brauchen die Wander-Hass-Prediger von Pro-NRW hier nicht."

Hui - diesen großmäuligen Spruch findet man doch tatsächlich in einem Aufruf des Solinger Luftballon-Bündnisses "Bunt gegen Braun", in dem dafür geworben wird, am 24. März gegen proNRW zu demonstrieren - weil proNRW an diesem Tag in Solingen gegen die Salafisten protestiert.

Jetzt ist es der Betreiber dieses Blogs irgendwie müde, immer wieder zu betonen, dass er kein Freund von proNRW ist - nach unzähligen diesbezüglichen Aussagen in den letzten 18 Monaten bedarf das nun wirklich keiner Erwähnung mehr. Aber geht es hier überhaupt darum, ob man ein Freund von proNRW ist oder nicht?

Hier geht es darum, dass sich außer den "Republikanern" und proNRW in Solingen bislang keine Sau dazu aufgerafft hat, mal gegen die Herren Salafisten zu demonstrieren - denn von einem Bürger-Protest gegen Salafisten a la Mönchengladbach ist Solingen noch mehrere Lichtjahre entfernt. Und natürlich geht es auch darum, dass beim letzten "Protest" von "Bunt gegen Braun" gegen Salafisten-Gegner laut einem Augenzeugen u.a. auch die Antifa, die DKP und die MLPD dabei waren - natürlich auf Seiten von "Bunt gegen Braun".

Somit muß man gar kein Freund von proNRW sein, um mal danach zu fragen, was Solingen wohl dringender braucht: Linke "Anti"-Faschisten, die zusammen mit einem CDU-OB gegen jene demonstrieren, die gegen Salafisten demonstrieren? Oder nicht vielleicht doch eine Bürgerbewegung, die gegen salafistische Hassprediger demonstriert?