Samstag, 25. Februar 2012

Von Terrorhelferinnen und den Tränen Solinger Salafisten


Nicht, dass es da irgendein Mißverständnis gibt: Diese Solinger Salafisten-Heulsuse ist ein rechtskräftig verurteilter Terrorist. Und der Grund seiner Heulerei ist der Brief einer im Knast einsitzenden Terrorhelferin.

Allah, hilf - solche peinlichen Auftritte kann man sich ja nicht mal mehr schönsaufen!

Kommentare:

  1. Mir gehen diese Unterbelichteten Eierköppe sowas von auf den Sack
    Wenn Dummheit kurze Beine machen würde, dann könnten die Lauen Brüder unter dem Teppich Fallschirm springen

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Youcef Nadarkhani!

    Youcef Nadarkhani ist Iraner und sitzt in der Todeszelle weil er Christ wurde!

    Der 34-jährige Youcef Nadarkhani hat als Teenager seinen Glauben gewechselt und ist zum Christentum übergetreten, darum soll er nun in den nächsten Tagen gehenkt werden!

    Hier geht es zum Nachweis der weiteren Quellenangaben:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13886003/Iraner-sitzt-in-der-Todeszelle-weil-er-Christ-wurde.html

    Hier können Sie eine Petition für die Freilassung von Youcef Nadarkhani unterschreiben:

    http://openpetition.de/petition/online/freiheit-fuer-iranischen-pastor-youcef-nadarkhani

    Appellvorschlag für Youcef Nadarkhani

    http://www.igfm.de/Appellvorschlag-fuer-Pastor-Youcef-Nadarkhani.2943.0.html

    In den nächsten Tagen soll
    Youcef Nadarkhani gehenkt werden!

    Helfen Sie bitte mit Ihrer Stimme, denn sie kann Leben retten und es sollten alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden das auch dieses Leben erhalten bleibt.

    AntwortenLöschen
  4. Youcef Nadarkhani

    Iran / Deutschland: (22.02.2012)

    Hinrichtung steht unmittelbar bevor!

    http://openpetition.de/petition/blog/freiheit-fuer-iranischen-pastor-youcef-nadarkhani

    AntwortenLöschen
  5. (Deutsch)-türkische Terrorhelferin zu zweieinhalb Jahren verurteilt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12752744/Frau-von-Sauerland-Bomber-zu-Haftstrafe-verurteilt.html

    .. diesem (deutsch)-türkischem Terror-Früchtchen wächst demnächst die lange Pinocchio-Nase unter ihrer Hidschab (arabisch: Vorhang) für Märchenerzählungen aus 1001 Nacht, die sie dem Gericht tränenreich auftischte ... sie hätte dem Terror entsagt, denn Islam heißt ja bekanntlich "Frieden" und sie hätte mit ihrem Tun ihrer "Religion" geschadet.

    Einen ähnlichen Spruch während einer Gerichtsverhandlung in Frankfurt, hatte der zu lebenslang verurteilte islamistische Attentäter und Mörder Arid Uka auch schon von sich gegeben.

    "Taqiyya", die Kunst des Islam gegenüber den Kufar (Ungläubigen) zu lügen und zu täuschen, dass sich die Balken biegen.

    Der Koran erlaubt in Notsituationen die Verheimlichung oder gar Verleugnung des Glaubens – solange man innerlich am Glauben festhält (Sure 16, Vers 106) und die vordergründige Freundschaft mit Feinden des Islams (Sure 3, Vers 28)

    AntwortenLöschen
  6. Gegensätzlichkeiten ziehen sich an,
    auch wenn sie sich gegenseitig
    abstoßend gegenüber stehen!

    Die Zusammengehörigkeit von
    Yin und Yang dürfte hier wohl
    nicht zur Debatte stehen,
    sondern das arrogante Gehabe
    von Predigern die sich wie die
    größten Superstars aufführen
    und dann noch meinen die
    Menschen umerziehen zu
    müssen.

    Viele "Umerzieher" hat es schon
    gegeben und keinem ist es bis
    heute geglückt sein Ziel durch-
    zusetzen und das wird auch
    morgen noch so sein.

    Der Glaube versetzt nicht nur
    Berge, er wird auch Kräfte
    mobilisieren wo das Gegenüber
    noch nichts von wissen kann!

    Wer schon zu seinen Lebzeiten
    so viele Ängste hat dass es nach
    seinem Ableben in die Hölle
    kommen könnte, der muss schon
    in seinem jetzigen Dasein ein
    ganz schlechtes Gewissen haben!

    AntwortenLöschen