Dienstag, 21. Februar 2012

Freude sieht anders aus

Nun, um ehrlich zu sein: Soo spannend fand ich den cosmo tv-Bericht gar nicht, der am 12.02.12 im WDR gezeigt wurde. War irgendwie nichts Neues dabei!

Aber die Herren Salafisten, ganz besonders deren Münsteraner Ober-Guru Thomas Göcke, hüpfen seitdem im Dreieck, regen sich auf über den ihrer Meinung nach "schlechtesten TV-Bericht seit es SPIEGEL-TV gibt" - und quälen uns mit einem "Widerlegungs"-Video nach dem nächsten:


Vorweg gesagt: Diesmal hatte Herr Göcke ganze 13 Minuten und 25 Sekunden Zeit, die Aussagen von cosmo tv zu widerlegen - und schafft es immer noch nicht. Stattdessen erzählt er uns so dümmliche Geschichten wie die, dass die beiden in England verurteilten Solinger Salafisten von V-Leuten des Verfassungsschutzes radikalisiert wurden - was irgendwie lustig ist, denn es hört sich an, als ob Salafisten überhaupt nicht radikal seien und erst einmal radikalisiert werden müßten. Oder dass man die Solinger "Brüder" überhaupt nicht kennen würde - und andere Geschichten aus dem Reich der Märchen.

Trotzdem 13 Minuten und 25 Sekunden, die man sich auch hätte sparen können und die mit Sicherheit keinen weiteren Beitrag in diesem Blog wert gewesen wären. Hätte es da nicht bei Minute 6:09 den absoluten "Knaller" gegeben: Da erzählt uns dieser Nervtöter aus Münster nämlich davon, wie sehr sich die Menschen in unserem Land über die Verteilung von kostenlosen Koranen durch die Salafisten angeblich doch gefreut hätten.

Der geneigte Leser beachte bitte, wer da voller "Freude" über die Salafisten im Bild gezeigt wird.

1 Kommentar:

  1. Es ist doch so "lobenswert" wie die
    Salafisten den Koran an die Masse
    verteilen und ihre Lämmer sogar
    über die Video-Telefonie zum Islam
    konvertieren wo sich die Herren
    Salafisten noch nicht einmal mehr
    die Mühe machen, ihre neuen
    Schäfchen persönlich kennen zu
    lernen.

    Herr Göcke sollte sich einmal darüber
    erkundigen wie viele Anschläge es mit
    vielen unschuldigen Toten alleine in der
    letzten Zeit auf Menschen in aller Welt
    gegeben hat, welche nicht seinem
    kranken Weltbild entsprechen!

    Herr Göcke scheint auch nicht unser
    Grundgesetz zu kennen, denn darin
    steht nichts von der barbarischen
    Steinigung u. dgl. so wie es aber
    in der Scharia steht!

    Auch wenn die Extremisten eines
    Tages die Mehrheit bestimmen sollen,
    so werden sie doch so lange wie es
    noch einen Menschen auf Erden gibt
    der gegen die Barbarei und für den
    Frieden ist, immer in der Unterzahl
    bleiben!

    Und noch etwas, Computerstimmen
    mag ich immer noch nicht Herr Göcke!

    AntwortenLöschen