Sonntag, 5. Februar 2012

Endlich: Der OB redet Klartext!

"Salafisten vertreten einen rückwärts gewandten Ur-Islam und damit eine fundamentalistische Glaubenslehre, ausgerichtet an der Scharia und mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht vereinbar", sagt der Oberbürgermeister deutlich." (Quelle: RP-Online, 04.02.12)

Wie bitte? Sie haben sich gerade an Ihrem Sonntags-Kaffee verschluckt, weil Sie nicht glauben können, dass Norbert Bude nach 18 Monaten EZP/Medina in Mönchengladbach plötzlich so klare und deutliche Worte findet?

Womit Sie auch Recht haben, denn diese Worte stammen natürlich nicht von unserem Mönchengladbacher OB Bude (SPD) - und schon mal überhaupt nicht von Reinhold Schiffers oder Gülistan Yüksel. Nein, diese klaren und deutlichen Worte stammen vom Solinger Oberbürgermeister Norbert Feith (CDU).

In Mönchengladbach ist natürlich alles wie immer: OB Bude ist im Karneval engagiert, Reinhold Schiffers erzählt uns, dass die Salafisten bleiben werden, Günter Krings betont, dass wir "wachsam" bleiben müssen - und für alles weitere gibt's ja das Beratungs-Telefon.

Schlafe wohl, du glückliches Mönchengladbach.

P.S.: Aktuell ist die freie Meinungsäußerung auf RP-Online übrigens wieder erlaubt.

Kommentare:

  1. P.S.: Aktuell ist die freie Meinungsäußerung auf RP-Online übrigens wieder erlaubt.

    ... na, da scheint mir doch mehr Hoffnungen und Wünsche verbunden zu sein, beim Thema: Islam und freie Meinungsäußerung nach Artikel 5 GG.

    Über die freie Meinungsäußerung hat die RP-Online Redaktion ihre dafür eigens konzipierte Islam-AGB gestellt, die bei der Redaktion über das Grundgesetz gestellt wird. Islamkritik nur dann erlaubt, wenn sehr dosiert und vorsichtig vorgetragen wird - ansonsten wird alles dort weggelöscht.
    Man könnte bei dieser RP-Online Redaktion schon den Eindruck gewinnen, da sitzen bereits die geistigen Kopftuchträgerinnen und Imame.

    AntwortenLöschen
  2. Salafisten-Bude tanzt bei Seelöwe-Sitzung ...

    Ein sprechender Affe, ein tanzender Norbert Bude und fliegende Tanzmariechen:

    Die Welt, wo sich Salafisten-Bude am wohlsten fühlt - wenn es um's tanzen und feiern geht.

    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/nachrichten/ob-tanzt-bei-seeloewe-sitzung-1.2685979

    ... und bevor die 5. Jahreszeit beginnt, übt sich OB Bude ganzjährig als salafistischer Tanzbär, den die lachenden Salafisten am Nasenring durch die eigene Stadt ziehen.

    AntwortenLöschen