Samstag, 11. Februar 2012

Der nächste deutsche Islamist und Gotteskrieger steht schon in den Startlöchern

Gast-Beitrag

Und wie es der Zufall will, stammt der auch aus Bonn - dem Wohnort von Pierre Vogel alias Abu Hamza.
Bonn ist eine der salafistischen Hochburgen in Deutschland und hier insbesondere Bonn-Bad Godesberg. Nirgendswo laufen in der kleinen Innenstadt so viele Langbart- und Kaftanträger, Kopftuch- und Burkaträgerinnen herum, wie dort. Und weiter ist auffallend, dass die lokale Bonner Presse ungewöhnlich oft über Straftaten solcher Klientel nach deutscher Rechtssprechung berichten muss.

Der erste deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer würde sich im Grab umdrehen, was aus dem schönen Bad-Godesberg geworden ist.

1 Kommentar:

  1. Diese ganzen Psychopathen sind
    doch dermaßen durchgedreht dass
    die sich schon selber für Götter
    halten, doch ich glaube da wird
    ihnen ihr Allah aber eine Strich
    durch die Rechnung machen, denn
    die haben doch alle den Sinn des
    Lebens in keinster Weise
    verstanden!
    Da wollen die uns ihren Ur-Islam
    aufzwingen und halten sich aber
    selber nicht daran, denn sie
    telefonieren oder schreiben
    E-Mails, aber dass hat es zur Zeit
    wie auch Gründung des Ur-Islams
    alles noch gar nicht gegeben!

    Wenn sie nicht so verlogen wären
    dann müssten sie auf Eseln reiten
    anstatt mit PKWs durch die
    Gegend fahren und Brieftauben an
    gewisse Absender schicken und
    ohne Hy. oder Internett auskommen,
    aber da kann man doch schon
    erkennen wie verlogen sie sind wenn
    sie von einem Ur-Islam träumen und
    ihn vorleben wollen, sich selber aber
    nicht daran halten! Sie wollen uns
    den Spiegel der Glaubwürdigkeit
    vorhalten und würdigen ihn selber
    keines Blickes!

    AntwortenLöschen