Montag, 20. Februar 2012

Alaaf Akbar!




Eine leider nicht wirklich gelungene Büttenrede des Münsteraner Salafisten Thomas Göcke: Da labert Herr Göcke alias "Lawyers of Truth" alias Ibrahim Irgendwas doch tatsächlich ganze 9(!) Minuten und 33 Sekunden darüber, ob, warum und dass er ein "Statement" (Stellungnahme) zu einem "Lügenbericht" des WDR über die Münsteraner Salafisten abgeben soll, der am 12.02.12 gesendet wurde. Dumm nur, dass er vor lauter Laberei über den Islam und die ach-so-bösen islamhassenden Medien völlig vergißt, uns auch nur mit einem einzigen Wort zu erläutern, warum der WDR die Unwahrheit gesagt haben soll.

Fazit: Der pöhse WDR hat wohl doch die Wahrheit gesagt. Und wir freuen uns darüber, dass wir die Herren Salafisten wenigstens am Rosenmontag mal nicht nüchtern ertragen müssen.

Alaaf Akbar!

1 Kommentar:

  1. Diese Stimme zu diesem Video
    hört sich doch eher wie eine
    digitale Computerstimme an.
    Was bezweckt man nur damit
    das man die eigene Stimme zu
    einem im Internetvideo als
    Kommentar nicht veröffentlicht
    sondern eine Computerstimme
    für sich sprechen lässt?

    Auf jeden Fall kann man doch
    behaupten das dieses Video
    nicht von einem selber stammt
    wenn es da von gewissen
    Behörden Beanstandungen geben
    sollte!

    Auch dieses Video von Thomas
    Göcke zeigt wieder einmal wie
    diese Leute durch Täuschungen
    versuchen die Menschen in die
    Irre zu führen!

    AntwortenLöschen