Mittwoch, 11. Januar 2012

Nichts bekannt?

"Der Gladbacher Staatsanwaltschaft sind die Ermittlungen in weiteren möglichen Straftaten durch Mitglieder der umstrittenen Salafisten nicht entzogen worden. Ihr Pressesprecher, Oberstaatsanwalt Peter Aldenhoff, sagte unserer Redaktion: "Davon ist mir nichts bekannt".
"Keinem bekannt" sind laut Aldenhoff Strafanzeigen angeblich mehrerer Personen gegen die auch im Fall Lau zuständige Dezernentin für Staatsschutzdelikte, Christiane Ritgens. Ihr wird Strafvereitelung im Amt vorgeworfen. Aldenhoff schloss aber nicht aus, dass der Eingang dieser Anzeigen noch in der Bearbeitung sei. Sie seien jedenfalls noch nicht im System."
(Quelle: "Salafisten-Akte soll nicht nach Düsseldorf" von Herbert Baumann, WZ-newsline, 09.01.12)

"Nichts bekannt", "Kein Kommentar", "Die zuständige Staatsanwältin ist in Urlaub" - vielleicht sollte der Betreiber dieses Blogs ja mal eine Aufstellung machen von allen "Bemühungen" Herrn Aldenhoffs, Licht ins Dunkel dieser Angelegenheit zu bringen?

Zum Strafantrag: Der aufnehmenden Behörde jedenfalls scheint der Strafantrag gegen Christiane Ritgens bekannt zu sein. Und bei der aufnehmenden Behörde habe ich auch vollstes Vertrauen, das diese den ersten Strafantrag längst ordnungsgemäß weitergeleitet hat.

Es bleiben jedoch genug weitere Fragen; Ganz besonders natürlich die nach den Abhör-Protokollen in Sachen Brandstiftung. Aber auch die nach der Schlägerei vom 6. März. Und die, warum Frau Ritgens wegen der Körperverletzung vom 24. Juni nie Anklage erhoben hat - was man bei einem so "glasklaren" Fall durchaus seltsam finden könnte.

Ganz besonders interessant scheint mir die Frage, warum Staatsanwältin Ritgens ein Verfahren gegen Sven Lau wegen Beleidigung eingestellt hat, obwohl ein anderes Verfahren mit völlig identischem Sachverhalt bei einer anderen Staatsanwältin zu einer Anklage und damit auch zu einer Verurteilung geführt hat. Nur war bei letzterem Verfahren nicht Sven Lau beschuldigt, sondern ein anderer, unbedeutender Salafist - weshalb dieses Verfahren wohl auch nicht von Frau Ritgens bearbeitet wurde.

Wir sehen: Fragen über Fragen - und wie üblich von Oberstaatsanwalt Peter Aldenhoff keinerlei Antworten.

1 Kommentar:

  1. Kopftuch, Kebap, Koran - Islam in Deutschland "Kulturzeit extra" Oktober 2011
    (Ausschnitte auch über die Salafisten in Mönchengladbach)


    http://www.youtube.com/watch?v=RTnio4Di0KU

    AntwortenLöschen