Samstag, 21. Januar 2012

Endlich!

"Möglicherweise wird der Salafist Sven Lau jetzt doch wegen Brandstiftung angeklagt. In Gladbach waren die Ermittlungen eingestellt worden. Aber jetzt prüft der Generalstaatsanwalt in Düsseldorf diese und weitere Akten." (Quelle: RP-Online, 21.01.2012)

Endlich - denn das sich die Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf diesen Vorgängen annimmt, war schon lange mehr als überfällig. Das Staatsanwältin Christiane Ritgens ein Strafverfahren gegen hochrangige Salafisten nach dem nächsten eingestellt hat, war mehr als merkwürdig; Und die Aussage von Oberstaatsanwalt Aldenhoff, die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach wolle den Strafantrag gegen Christiane Ritgens selber bearbeiten, war einfach nur eine Frechheit gegenüber den Bürgern dieser Stadt.

Apropos Aldenhoff: Der betonte natürlich gegenüber der Rheinischen Post, "dass die Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach keinerlei Anhaltspunkte sehe, was auf eine Strafvereitelung im Amt der Kollegin hindeute."

Nun gut. Wäre der Betreiber dieses Blogs nicht zufälligerweise der Meinung, dass das Handeln der Mönchengladbacher Staatsanwaltschaft in Sachen Salafisten verwerflich war, so könnte man spätestens jetzt auf den Gedanken kommen, von der Chuzpe eines Peter Aldenhoff tief beeindruckt zu sein.

Denn in der Sache kann man die Ausführungen von Herrn Aldenhoff nur noch als Zumutung begreifen: So behauptet Peter Aldenhoff z.B. gegenüber der Rheinischen Post, wegen des brutalen Angriffs eines Salafisten gegen Wilfried Schultz und andere Mitglieder der BI am 24. Juni würde noch ermittelt. Was, bitte, muß im Januar 2012 noch ermittelt werden bei einem Vorgang, bei dem der Täter von der Polizei bereits im Juni 2011 ermittelt wurde?

Eines sollte am heutigen Tag nicht unerwähnt bleiben: Mönchengladbach hat mehr als 258.000 Einwohner - und nicht wenige davon sind Salafisten-Gegner. Aber nur ein einziger hatte den Mut und das Rückgrat, den schon seit langer Zeit vieldiskutierten Strafantrag gegen Christiane Ritgens auch tatsächlich zu stellen.

Und bei der Gelegenheit: Der Betreiber dieses Blogs war's nicht.

1 Kommentar:

  1. Ja das kann ich gar nicht nachvollziehen, warum kann ein Hr. Schultz sowas nicht machen? Es ist mir ja immer ein wenig seltsam vorgekommen, ab August 2011 herrschte bei der Staatsanwaltschaft MG, BI sowie der IGS Schweigen im Walde in Sachen Salafisten. Selbst die Salafisten hatten sich zurückgezogen,kann das Zufall sein, ich glaube nicht. Ich bin froh und freue mich das wenigstens einer den Nerv besessen hat sich nicht die Brillen verkaufen zu lassen die derzeit angeboten werden.

    AntwortenLöschen