Sonntag, 18. Dezember 2011

Salafisten überfallen Musiker

"In Sidi Bouzid (Tunesien) haben Salafisten am Samstag, dem 17.12., eine Gruppe von Musikern überfallen, die dort zum Gedenken am Jahrestag der Verbrennung von Mohammed Bouazizi mit nationaler Musik aufspielen wollten. Die technische Ausrüstung der Gruppe wurde weitgehend zerstört und die Musiker wurden verprügelt, einer wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Anschließend entstand eine Schlägerei, bei der auch Steine geworfen wurden, zwischen den Gruppen der Salafisten und Andersglaubenden." (Quelle: tunesientourist.com, 17.12.11)

Tja, ja: Salafisten und Taliban mögen nun mal keine Musik - ausgenommen natürlich Aufrufe zum Jihad.

Takbir!

1 Kommentar:

  1. Salafisten überfallen Musiker

    Dann sind doch diese Salafisten
    Verbrecher wenn sie andere arg-
    lose Menschen überfallen haben!
    Jede Gewalt die an unschuldige
    Menschen ausgeübt wird ist ein
    Verbrechen!

    AntwortenLöschen