Freitag, 2. Dezember 2011

Droht uns Pierre Vogels Rückkehr?

(Quelle: Facebook)

Schreck, laß nach: Da haben wir uns in diesem Jahr doch glatt auf einen Heiligabend ohne salafistische Hasspredigten gefreut. Und dann erklärt sich Pierre Vogel doch noch bereit, uns den heiligen Abend zu vermiesen - wenn man ihm nur etwas (Flug-) Geld gibt.

Nun, Pierre Vogels Betteln muß uns nicht sorgen: Herr Vogel nimmt immer gerne, genauso gerne macht er auf "arm" - denn schließlich soll niemand denken, die Salafisten würden aus Saudi-Arabien unterstützt.

Aber dieses unangenehme Gefühl, das da jemand unbedingt zurück will, finde ich doch sehr, sehr beunruhigend!

1 Kommentar:

  1. Pierre Vogel sollte dahin gehen,
    wo er sich verstanden fühlt, aber
    in Saudi-Arabien ist er nur einer
    unter vielen und das dürfte ihm
    wohl nicht gefallen, genau wie die
    dort fehlende staatliche Unter-
    stützung die er hier erhält!
    Da steht er doch lieber hier auf
    seinen Bretterbühnen, erzählt
    von oben herab seine Lügen-
    Geschichten und ruft die
    Menschen zur Apostasie auf.
    Dadurch kassiert noch genug
    Geld womit er sein Leben und
    seine Reisen finanzieren kann!

    The Show must go on?
    Wenn er mit seinen Jüngern nach
    Saudi-Arabien zieht und dort bleibt,
    dann kann man darüber reden!

    Reisende soll man nicht aufhalten!

    ‘Alaihas-salam
    عليها السلام
    Der Friede sei mit ihm, auch wenn
    Pierre Vogel ein gefährlicher und
    fehlgeleiteter misogyner
    Wanderprediger ist!

    AntwortenLöschen