Sonntag, 16. Oktober 2011

Und sie schweigen schon wieder

Schon merkwürdig: Es ist jetzt mehr als zwei Monate her, das der Betreiber dieses Blogs in seinem Beitrag "Das Schweigen unserer Journalisten" seine Verwunderung darüber ausgedrückt hat, das unsere hiesigen Journalisten von der Rheinischen Post und der WZ nicht nachfragen, warum es keine Anklage gegen die salafistischen Brandstifter gibt - obwohl aus polizeiinternen Kreisen zu hören war, das die Beweise gegen die drei ermittelten Salafisten "erdrückend" seien.

Weniger als eine Woche später hat sich dann die Rheinische Post die Mühe gemacht, mal bei der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach nachzufragen, was denn da wohl los sei? Leider jedoch konnte (oder wollte?) Oberstaatsanwalt Peter Aldenhoff dazu nichts sagen, außer einem Verweis darauf, das die zuständige Staatsanwältin bis Anfang September in Urlaub sei.

Verzeihung, aber jetzt haben wir Mitte Oktober. Müßte die zuständige Staatsanwältin da nicht längst aus ihrem Urlaub zurück sein? Hätte man da nicht längst bei der zuständigen Staatsanwältin nachfragen müssen? Und bei der Gelegenheit gleich mal fragen müssen, warum die Schlägerei vom 6. März keinerlei strafrechtliche Konsequenzen hatte? Und warum der von der Polizei längst ermittelte Schläger vom 24. Juni ebenfalls noch nicht bestraft wurde? 

Nöö, nix dergleichen - unsere Journalisten schweigen mal wieder zu dieser Geschichte.

Nur mal so für den Fall, liebe Mönchengladbacher Journalisten, das Ihr eines Tages doch mal wissen wollt, warum es immer noch keine Anklage gegen Sven Lau & Co. gibt: Einfach hier nachfragen.

Telefon habt Ihr doch, oder?

1 Kommentar:

  1. Vielleicht möchte man zu dieser Sache lieber schweigen, um einer
    etwaigen Bedrohung aus dem Wege
    zu gehen. Wenn dem so sei, wäre
    es ein falsches Signal an gewisse
    Straftäter wie es falscher nicht
    sein kann und eine Fortbestand
    für das Leben unsere Demokratie
    wäre damit auf die Dauer
    ausgeschlossen!

    AntwortenLöschen