Mittwoch, 26. Oktober 2011

Respekt, Herr Tipi

"Diese Salafisten rund um den Verein "Einladung zum Paradies" operieren aus Bosnien heraus bis nach Deutschland und versuchen überall ihre extremistischen Ansichten zu verbreiten. Ihr Einfluss ist vor allem unter jungen Menschen sehr groß, sie hetzen gegen die Demokratie, gegen Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie gegen Religions- und Meinungsfreiheit. Wir müssen verhindern das Salafisten sich weiter in Deutschland ausbreiten. Sie vergiften die Gedanken unserer Kinder mit  ihren demokratiefeindlichen und fundamentalistischen Weltansichten." (Ismail Tipi, 24.10.11) 

In Deutschland dürfte es gegenwärtig keinen anderen Politiker geben, der - wenn es um die Salafisten geht - derart mutig und unerschrocken Klartext redet wie Ismail Tipi aus Hessen.

Gar kein Vergleich mit gewissen Mönchengladbacher Politikern, durch welche sich der Verfasser dieser Zeilen immer an die berühmten 3 Affen erinnert fühlt: Nichts sehen, nichts hören und - ganz besonders wichtig - nichts sagen.

Respekt, Herr Tipi.

1 Kommentar:

  1. http://www.extratipp.com/nachrichten/regionales/aufreger/sarrazin-hat-im-kern-recht-sagt-tipi-915896.html

    Auch die Ansicht von Herrn Ismail Tipi in der Online-Ausgabe des
    Rhein- Main-Extra Tipp vom
    13.09.2010 unter der Rubrik:

    CDU-Abgeordneter Ismail Tipi:
    „Sarrazin hat im Kern Recht“!

    Das dürfte eine Sichtweise zu
    Tage fördern, die so manchen
    Lesern bekannt sein dürfte und
    die zurückliegende Ursache
    aufzeigt. (Siehe obigen Link)


    Die verstorbene Jugendrichterin Kirsten Heisig,
    hat es vor ihrem Tod in einem Buch in der Überschrift so beschrieben:

    Das Ende der Geduld

    AntwortenLöschen