Montag, 24. Oktober 2011

Leser-Umfrage mußte wegen Manipulation abgebrochen werden

Liebe Leserinnen und Leser,

leider spricht alles dafür, das die aktuelle Leser-Umfrage "Hat die Partei-Gründung den Protest gegen die Salafisten nach vorne gebracht?" in den Morgenstunden des gestrigen Sonntags manipuliert und das Ergebnis somit massiv verzerrt wurde. Konkret: Alles spricht dafür, das die 14 "Ja, hat was gebracht"-Stimmen, die gestern abgegeben worden sind, von ein- und derselben Person veranlaßt wurden.

Um das kurz zu erläutern: Umfragen entwickeln sich auf diesem Blog traditionell langsam und schleppend - normalerweise läuft das so, das im Abstand mehrerer Stunden mal 'ne Stimme abgegeben wird. Hinzu kommt: Der frühe Sonntagmorgen ist nun wirklich ein Zeitpunkt, wo sich immer nur ganz wenige Leser auf diesen Blog verirren. Und wenn dann ausgerechnet am frühen Sonntagmorgen innerhalb weniger Minuten eine extrem hohe Anzahl gleichartiger Stimmen abgegeben wird, dann kann man wohl getrost von Manipulation ausgehen.

Zum Vergleich: In den ersten 2 Wochen dieser Umfrage wurden insgesamt gerade mal 13 "Ja, hat was gebracht"-Stimmen abgegeben - also weniger als die 14 Stimmen, die uns da gestern "auf einen Schlag" untergejubelt werden sollten.

Darüber, wer diese Umfrage zu manipulieren versucht hat, möchte ich nicht spekulieren - der Betreiber dieses Blogs ist nun mal kein Freund von wilden Spekulationen und Verdächtigungen. Aber ich bin sehr verärgert darüber, das eine einzige Person diese - ansonsten sehr interessante und spannende - Leser-Umfrage kaputtgemacht hat. Und ich bin sehr verwundert darüber, wie dämlich bzw. auffällig diese Person dabei vorgegangen ist.

Leider jedoch bleibt mir jetzt nichts anderes mehr, als die Leser dieses Blogs um Verständnis dafür zu bitten, das ich die Umfrage aufgrund dieser massiven Verzerrung vorzeitig beenden mußte. Bei den ehrlichen Teilnehmern dieser Umfrage möchte ich mich für ihre Teilnahme bedanken.

1 Kommentar:

  1. Manipulationen bei Ihren "Abstimmungen".

    Hallo "Fiat iustitia". Das fällt nicht nur hier auf. Auch bei RP-Online in den Leserkommentaren werden von offensichtlich politisch geprägten linksgerichteter Weltverbesserer, Blauäugigen, Gutmenschen und Naiven, die jeweiligen Kommentare massenweise ins Negative hochgezogen, wenn man nicht Pro-linksorientiertes oder islamfreundliches "Allahu Akbar" rigoros teilt.

    Insofern, befinden Sie sich mit ihrem Artikel in Ihrem BLOG in "guter" Gesellschaft.

    AntwortenLöschen